Verkehrspolitik

Verkehrspolitik

Für uns als Partei ist der öffentliche Nahverkehr (ÖPNV) bestehend aus Bus, Straßenbahnen, U- und S-Bahnen zusammen mit der Fuß- und Radverkehr der Schlüssel für eine sozial-ökologische Verkehrswende. Primäres Ziel ist es, Mobilität für alle zu ermöglichen bei Reduzierung von Abgasen, Lärm oder dem Zugewinn an Sicherheit. Einige Berufe lassen sich ohne Auto nicht ohne weiteres denken. Wer daher für die täglichen Wege auf das Auto angewiesen ist, darf dabei nicht benachteiligt werden. Hier muss eine Ausgewogenheit erzielt werden.
Damit die Umwelt geschont wird und Hohenschönhausen bessere Anschlüsse an den Rest Berlins erhält, setze ich beim Thema Mobilität auf den Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs. Denn das bisherige Angebot macht es für die Bürgerinnen und Bürger wenig schmackhaft, auf das Auto zu verzichten. Daher sollen die Straßenbahnlinien M4 und M5 sowohl öfter als auch länger und mit größeren Zügen fahren. Denn bereits jetzt sind beide in Richtung Alexanderplatz und Hauptbahnhof verkehrenden Straßenbahnen ausgelastet.
Ein großes Sorgenkind ist die S75. Regelmäßige Verspätungen und Ausfälle sind leider keine Seltenheit. Zudem ging 2017 die Direktverbindung von Hohenschönhausen in die Innenstadt verloren. Das muss wieder rückgängig gemacht werden. Die S75 soll endlich wieder ohne Umsteigen in die Innenstadt fahren. Außerdem müssen die Planungen für eine direkte S-Bahn von Hohenschönhausen zum Flughafen BER beginnen. Der Osten Berlins – und damit auch Hohenschönhausen – darf vom weiteren S-Bahn-Netz nicht abgehangen werden!

Damit auch kurze Wege im Kiez schnell und sicher zurückgelegt werden können, soll es geschützte Radwege entlang aller Hauptstraßen geben. Gleichzeitig sind bei bestimmten Straßen über (unbegrenzte) Tempo-30-Zonen anzustreben. Beispielsweise kommt hier der Malchower Weg in Frage. Bislang wurde die Forderung allerdings stets zurückgewiesen.
Insbesondere für Ältere, Rollstuhlfahrer/innen und Familien mit Kinderwagen müssen die Gehwege instand gehalten werden. Zudem müssen sichere Straßenquerungen, zum Beispiel mit Zebrastreifen, geschaffen werden.